Landwirtschaft

In den Städten Fürth, Nürnberg und Erlangen sowie den Landkreisen Fürth und Erlangen-Höchstadt gibt es rund 1.500 landwirtschaftliche Betriebe.

Mit rund 43.000 Hektar landwirtschaftlicher Fläche sind in unserem Amtsgebiet 66 Prozent der Fläche landwirtschaftlich genutzt: 10.000 Hektar sind Grünland, 33.000 Hektar Ackerland.

Neben Getreide und Mais sind Sonderkulturen wie Hopfen, Spargel, Obstanbau, Heil- und Gewürzpflanzen wichtige Einkommensquellen.
In der Milchviehhaltung werden jährlich rund 85.000 Tonnen Milch erzeugt.

Meldungen

Zuteilung einer Betriebsnummer

Wer eine Betriebsnummer braucht, muss einen entsprechenden Antrag stellen. Dies gilt zum Beispiel für Kleintierzüchter, Imker oder Fischhalter. Damit Ihr Antrag umgehend bearbeitet werden kann, ist die Ergänzung des Amtes Ihres Betreuungsgebietes in der Anschriftszeile wichtig! 

Antrag auf Zuteilung einer Betriebsnummer (PDF) - Staatsministerium Externer Link

Außerhalb der Wiesenbrütergebiete
Walzen ist 2021 bis 1. April erlaubt - in Oberbayern zum Teil bis 8. April

Traktor mit Walze auf Grünland

© emuk - stock.adobe.com

Aufgrund der örtlichen Witterungsverhältnisse und der aktuellen Witterungsprognosen kann heuer in ganz Bayern bis zum 15. März nicht gewalzt werden. Eine Allgemeinverfügung gestattet deshalb das Walzen bis zum 1. April 2021. Davon ausgenommen sind die Wiesenbrütergebiete. 

Walz-Verordnung (Walz-VO) - Landesanstalt für Landwirtschaft Externer Link

Landkreise in Oberbayern mit Fristverlängerung

Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) kam zu dem Ergebnis, dass in folgenden oberbayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten eine Verlängerung der Frist bis einschließlich 8. April 2021 aus landwirtschaftlich-fachlicher Sicht notwendig ist:

  • Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Landkreis Berchtesgadener Land
  • Landkreis Fürstenfeldbruck
  • Landkreis Garmisch-Partenkirchen
  • Landkreis Landsberg am Lech
  • Landkreis Miesbach
  • Landkreis München
  • Landkreis Rosenheim und kreisfreie Stadt Rosenheim
  • Landkreis Starnberg
  • Landkreis Traunstein
  • Landkreis Weilheim-Schongau

Initiative für besondere Haltungsbedingungen
Jetzt für den Nutztierwohl-Preis 2021 bewerben!

Bild mit Kuh und dem Aufruf zum Tierwohlpreis 2021: Jetzt bewerben

Zur Verbesserung der Haltungsbedingungen für die landwirtschaftlichen Nutztiere in Bayern lobt das Staatsministerium auch in diesem Jahr wieder den "Bayerischen Tierwohlpreis für landwirtschaftliche Nutztierhalter" aus. Gesucht sind praxisgerechte Ideen und deren Umsetzung, die Rindern, Schweinen, Pferden, Schafen, Ziegen oder Geflügel ein hohes Maß an Wohlbefinden bieten. Bewerbungen sind bis 16. Mai 2021 möglich. 

Bayerischer Nutztierwohl-Preis - Staatsministerium Externer Link

Jetzt abonnieren
LfL-Newsletter: Landwirtschaft im Fokus

Glasfenster mit Aufklebern der Landesanstalt für Landwirtschaft

Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat einen neuen Newsletter "Landwirtschaft im Fokus". Dieser informiert monatlich über die aktuellen Themen der Landwirtschaft sowie über die neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Praxis der LfL. 

Anmeldung LfL-Newsletter "Landwirtschaft im Fokus" Externer Link